12 Stunden Doku

Ja, wie ihr an der Überschrift erkennen könnt, habe ich mehr als 12 Stunden vor dem Fernseher gehangen. Heute vor 10 Jahren war ja dieser grauenvolle Terroranschlag in New York  Gott, ich weiß noch wie ich damals vor dem Fernseher saß und das alles nicht verstanden habe. Mich interessiert dieses Thema unwahrscheinlich und aus diesem Grund sah ich mir auf VOX eine 12 Stunden Doku darüber an. Heute kamen noch einige kleine Dokumentationen von BBC und Sonstigem dazu. Ich würde mal sagen, die Medienwelt stürzt in meinen Kopf. So viele Informationen.
Als ich mir das alles ansah, die Nachrichtensendungen von damals, kommt man immer wieder ins Grübeln. Mein Wochenende wurde also reichlich gefüllt und dieses mal mit Allgemeinbildung.  Das war es erst einmal von mir.


liebste Grüße, eure Jenni

Kommentare:

  1. hey Jenni
    Ich erinnere mich noch an den Tag, als der Terroranschlag war. Meine große Schwester, damlas ca. 16, schrie, dass wir alle rauf kommen sollten und stand vor dem Fehrnsehr und weinte total. Ich hatte mit meinen 7 Jahren trotzdem nicht alles verstanden, weil mir der Ernst der Lage nicht bewusst war.
    Ich gucke normalerweise nicht so viel Fehrsehen,weil dort meistens nur noch "Schrott" wie "Mitten im Leben" oder "Die strengsten Eltern der Welt" läuft. Galileo ist auch nicht mehr das,was es mal war. Jetzt wird nur noch berichtet,wie Jumbo seine riesen Pizza backt.
    Aber am Samstag habe ich mir auch ein paar Dokumentationen auf Vox angesehen über Osama Binladen und den Terroranschlag, weil ich noch mehr Details über das Geschehen wissen wollte und jetzt bin ich auch informierter als vorher.
    liebe Grüße, Paulina

    AntwortenLöschen
  2. pssst:

    http://flipmpip.blogspot.com/2011/09/lykke-lis-kleine-schwester.html

    AntwortenLöschen

Jedes Kommentar ist erwünscht. Beleidigungen oder abwertende Kommentare werden nicht freigeschaltet.